Deutsch

„Genitiv ins Wasser, weil es dativ ist.“

 

Man hat sich viel vorgenommen, wenn man versucht, den SchülerInnen Wissen und Freude an der deutschen Sprache und Literatur zu vermitteln:

analysieren, interpretieren, strukturieren, informieren, argumentieren, kommentieren, appellieren, kommunizieren, interagieren, reproduzieren, transferieren, produzieren …

 

oder

erzählen, dichten, gestalten, entwerfen, vortragen, aufführen …

berichten, beschreiben, überzeugen, überreden, (be)werben …

benennen, wiedergeben, zusammenfassen …

darstellen, erläutern, einordnen, untersuchen, vergleichen, anwenden …

prüfen, begründen, bewerten, beurteilen, erörtern …

 

oder

sprechen, (zu)hören, sehen, lesen, schreiben

 

oder

Sprache, Kommunikation, Texte, Kontexte

 

oder

literarisch-fiktionale Texte:

lyrische, erzählende, dialogische Texte (Film, Theater, Hörspiel…)

Sach- und Gebrauchstexte:

Bericht, Inhaltsangabe, Werbung, Rede, Gebrauchsanleitung, Beschreibung, Protokoll, Kommentar …

literarisch-kulturelles Leben, Mediengesellschaft

kreatives Gestalten: Sei kreativ!  (So ähnlich wie: Sei spontan!)

 

oder

Sozial-, Fach-, Methoden und Selbstkompetenz

 

Der Unterricht im engeren Sinne wird dabei u.a. durch eine Reihe von Projekten unterstützt:

  • Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels für den 6.  Jahrgang; mehrfach haben SchülerInnen der TMS es bis zur Lesung auf Landesebene gebracht
  • Niederdeutscher Vorlesewettbewerb in der Orientierungs- und Mittelstufe
  • Theaterfahrten und Kinobesuche
  • Einladung von Theatergruppen und (ausbaufähig) von Autoren
  • Büchereibesuch
  • Zeitung in der Schule (ZISCH)
  • Teilnahme an Schreibwettbewerben
  • Förderunterricht für Legastheniker in Klasse 5 und 6 (zwei ausgebildete Lehrkräfte)
  • Neu: Darstellendes Spiel (zwei ausgebildete Lehrkräfte)
  • Neu: Aufbau einer fachbezogenen Bücherei, in der u.a. Bücher zum Schmökern entliehen werden können, aber auch Fachliteratur für den Unterricht zur Verfügung steht.
  • Die Bücherei wird überwiegend durch Buchspenden (und auch Geldspenden) von Schülern, Eltern und aus dem Kollegium zusammengestellt.

                              Weitere Buchspenden sind jederzeit willkommen!

 

Weitere Projekte werden zur Zeit diskutiert:

  • Arbeitsraum für SchülerInnen im Zusammenhang mit dem Aufbau der Bücherei.
  • Bücherbörse (gerade zum Schuljahresende hin)
  • regelmäßiger Bücherflohmarkt
  • Ausweitung der Autorenlesungen

 

Joachim Schmalen

(Fachobmann Deutsch)

Stand: Mai 2011