Wirtschaft/Politik (WIPO)

In einer auf Partizipation des Einzelnen ausgerichteten demokratischen Gesellschaftsordnung kommt der Schule eine besondere Funktion zu, indem sie sich frühzeitig mit gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhängen beschäftigt. Sie ist das Bindeglied, das sich den starken Veränderungsprozessen stellt und aktuelle Fragestellungen in den Fachunterricht einbezieht. Schule und speziell das Fach WiPo sucht deshalb gezielt den Kontakt nach außen.

Auf der Grundlage des Lehrplans werden in der 11. Jahrgangsstufe die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Grundlagen der Bundesrepublik Deutschland thematisiert, im 12. Jahrgang sind die beiden Halbjahresthemen Wirtschaft in Theorie und Praxis sowie Politik und Gesellschaft im Spannungsfeld europäischer Interessen. In der Klassenstufe 13 werden Konflikte und Kooperation in den internationalen Beziehungen und die Zukunft des Sozialstaats behandelt.

Als kleine Fachschaft überarbeiten und aktualisieren wir ständig Inhalte und Konzeption des Faches, organisieren und führen Maßnahmen zur Berufsorientierung und Meinungsbildung durch. Alle 11. Klassen nehmen an dem ganztägigen Bewerbungstraining bei einem Oldesloer Kooperationspartner teil und werden dort in Theorie und Praxis intensiv geschult.

Im 12. Jahrgang findet das zweiwöchige Wirtschaftspraktikum (Januar/Februar) statt. Dieses dient nicht primär der Berufsfindung. Die Schüler und Schülerinnen sollen den Betrieb unter betriebswirtschaftlichen, wirtschaftspolitischen und sozialen Aspekten betrachten und ihre Erkenntnisse in einem Praktikumsbericht schriftlich dokumentieren. Die Note hierfür fließt in die WiPo-Benotung ein. An der TMS kann dieses Praktikum auch im Ausland, Spanien und England, durchgeführt werden. Zudem wird in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit für den ganzen Jahrgang eine Berufswahl- und Studieninformationsveranstaltung angeboten.

Die Teilnahme an Wettbewerben und Wirtschaftsplanspielen (Planspiel Börse, WIWAG-Woche) wird genauso gefördert, wie die eigenständige Planung und Durchführung von Projekten zu aktuellen Themen.

Mit lebensnahen Lernformen stellt das Fach WiPo einen konkreten Kontakt zur Außenwelt her, indem Experten in den Unterricht kommen, um diesen mit anderen Sichtweisen zu bereichern: Politiker, Stadtverordnete, Wissenschaftler, Zeitzeugen, Jugendoffiziere der Bundeswehr, Wirtschaftsexperten, Vertreter der Kirchen und Jugendverbände.