Wirtschaftspraktikum in Torquay, England

Koordination: Frau Neef

Das Wirtschaftspraktikum im Q1-Jahrgang ist obligatorisch im Fach WiPo. Die Praktikumsplätze hierfür suchen sich die Schülerinnen und Schüler selbständig in Absprache mit den WiPo-Fachlehrern.

Wen aber das Fernweh packt, dem bietet die TMS sogar noch mehr Möglichkeiten. Wer dieses zweiwöchige Praktikum im Ausland absolvieren will, hat an der TMS die Möglichkeit hierzu in England (Torquay). Es wurde ein Kontakt zum Training Partnership in Torquay, Südwestengland, hergestellt(http://www.ttpl-uk.com ), das für die Vermittlung der Praktikumsplätze zuständig ist. Diese Praktikumsplätze sind auf die Anforderungen des Faches WiPo an unserer Schule abgestimmt. Die Schülerinnen und Schüler müssen dieselben Vorgaben, die auch für die Praktika in Deutschland gelten, erfüllen.

 

 

Die Unterbringung findet in Gastfamilien statt; außerdem werden die Praktikanten auf der Reise von einer Lehrkraft der TMS betreut und bei der Abstimmung mit den englischen Betrieben unterstützt. So wird ebenfalls gewährleistet, dass alle Praktikumsplätze von einer TMS-Lehrkraft besichtigt werden. Natürlich werden auch gemeinsame Unternehmungen durchgeführt, bei denen die Teilnehmer sich untereinander, aber auch mit Jugendlichen aus anderen Ländern austauschen können. Hierbei kann auch die wunderschöne Gegend um Torquay herum näher kennengelernt werden.

 

 

                                  

        

Am Ende der zwei Wochen sind immer alle TeilnehmerInnen sehr stolz. Für viele ist das Erlebnis, allein vor Ort diese Probe bestanden zu haben, prägend: Fleiß und Mühe beim Sprachenlernen haben sich gelohnt und tragen zum persönlichen Erfolg bei – auch außerhalb der Schule! Die Erfahrung, sich in einem fremden Land in kürzester Zeit in einem Betrieb zu integrieren und sich hierbei Anerkennung zu verschaffen, ergänzt den schulischen Sprachunterricht im Fach Englisch in einer Dimension, die im Unterricht so nicht geboten werden kann.

 

Diese Auslandserfahrung dokumentiert die Theodor-Mommsen-Schule ihren Praktikanten mit dem Europass – Mobilität (https://www.europass-info.de/dokumente/mobilitaet/). Damit erhalten die Teilnehmer eine ausführliche, offizielle Bescheinigung über ihr Auslandspraktikum, die in ganz Europa anerkannt wird. Der Europass ist ein elektronisches, europaweit gültiges Format für Bewerbungsunterlagen, das seit 2005 in allen Ländern der EU implementiert wird. Der komplette EUROPASS besteht aus noch weiteren Bestandteilen (Lebenslauf, Zeugnisse, Sprachkenntnisse), die jeder Passinhaber dann individuell ergänzt (https://www.europass-info.de/).

 

In Kürze können wieder Europässe für den diesjährigen Durchgang überreicht werden. Und für den kommenden Durchgang 2019 laufen die Vorbereitungen für die Informationsveranstaltung am 14.März 2018 um 19 Uhr, bei welcher die diesjährigen Torquay-Praktikanten von ihren Erfahrungen berichten werden. Für alle Interessenten ist die Teilnahme an dieser Informationsveranstaltung verpflichtend.

 

Wir freuen uns auf viele Interessenten!