TMS Theodor-Mommsen-Schule

Thementage im Januar und Februar 2022

Online – Elternabend für die Klassenstufen 5 -7 im Rahmen der Suchtpräventionstage in den 6. Klassen

Alle aufgeführten Elternabende starten online um 19:00 Uhr im Videokonferenzmodul von IServ!

Kinder in der Pandemie
Montag 17.01.2022 Renate Krey (Psychologin) und Susanne Manavi (Pädagogin), AWO Beherzt
Aufwachsen in der Pandemie – hat das Folgen? Die Möglichkeit von gesundheitlichen Folgen wird schon lange betrachtet, aber was bedeutet es für die Seele? Der Medienkonsum hat stark zugenommen. Hat das Auswirkungen? Immer mehr Studien werden veröffentlicht und es zeigt sich, dass es für unterschiedliche Altersgruppen unterschiedliche Herausforderungen gibt. Und nicht allein die Kinder sind herausgefordert, die ganze Familie kann da auch schon mal an die Belastungsgrenze kommen.
Die Psychologin Renate Krey und die Pädagogin Susanne Manavi arbeiten im Stormarner Präventionskonzept „Beherzt“. Sie werden zunächst Ergebnisse von deutschlandweiten Studien zu den Auswirkungen vorstellen und dann schauen, was Eltern tun können, um ihre Kinder in dieser besonderen Situation zu unterstützen.
Wir würden uns freuen, mit Ihnen anschließend ins Gespräch zu kommen!

Der Reiz am riskantem Medienkonsum – Eltern stärken – Sucht vorbeugen
Dienstag, 18.01.2022, Jörg Panten, Tansila Raja, Susann Semmler Stormarn Therapiehilfe und Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit e.V.
Angesprochen sind Eltern und Sorgeberechtigte, die an Informationen zur Suchtentstehung, hauptsächlich riskantem Medienkonsum, interessiert sind und herausfinden wollen, was genau Kinder und Jugendliche am Medienkonsum reizt. Gemeinsam wollen wir schauen, welche Möglichkeiten Eltern haben, um ihre Kinder vor einen riskanten Medienkonsum zu schützen. Zu beachten ist, dass in diesem Forum keine Sucht- und/oder Erziehungsberatung angeboten wird. Im Fokus stehen suchtpräventive Themen, sowie der mögliche Schutz vor einer Medienabhängigkeit. Im Anschluss stehen die Referent*innen für Fragen zur Verfügung.

Mobbing: Was können Eltern tun? Was macht die Schule?
Donnerstag, 20.01.2022 Iris Pieper und Yvonne Treptow, Schulsozialpädagoginnen an der TMS
Wir möchten über Mobbing informieren und gemeinsam mit Ihnen sprechen. Im Elternhaus wie auch in der Schule sind wir herausgefordert, mit diesem Problem umzugehen. Aber wie machen wir das am besten? Gibt es Konzepte?

Medienbegleitung: Chancen & Risiken
Montag, 24.01.22 Lina Samoske, Kreisjugendring-Stormarn
Besonders in den Klassenstufen 5-7 geht es darum den Übergang zwischen Kontrolle vs. Vertrauen zu finden. Wir betrachten, welche Bedürfnisse und Wünsche die Kinder haben und wie wir sie sicher im Internet begleiten können. Was wissen und können unsere Kinder schon? Es wird aufgezeigt welche Chancen und Risiken es gibt und wo Kindern von und vor Erwachsnen geschützt werden müssen.

YouTube, Spiele und Datenschutz
Dienstag, 01.02.2022 M. Häseker, H.Evers, Offener Kanal
Unsere Dozenten wollen den Bogen von der Unterhaltung im Internet zu den Tücken, die diese mit sich bringen, schlagen. Begleiten Sie Mareike Häseker und Henning Evers bei ihrer Reise durch den Dschungel von YouTube und den (Spiele-) Appstores. Dabei treffen Sie auf Gefahren im weltweiten Markt, in dem vermeintlich alles kostenlos ist und besuchen schließlich das gallische Dorf des Datenschutzes. Vortrag, Diskussion

Social Media und Cybermobbing
Mittwoch, 02.02.2022 M. Häseker, H.Evers, Offener Kanal
Viele Eltern stehen den neuen Medien mit all ihren Möglichkeiten und Gefahren ratlos gegenüber. Vor allem beim Thema Cybermobbing sind viele Wissenslücken vorhanden. Was ist Cybermobbing? Wie erkennt man es? Gibt es Schutzmöglichkeiten? Wie können Eltern, Mitschüler_innen und Betroffene im akuten Fall hilfreich reagieren? Außerdem werden die aktuellen Plattformen Whats App, Snapchat und Instagram sowie mögliche Alternativen genauer betrachtet und die rechtlichen Grundlagen bzgl. Fotos und Cybermobbing erläutert. Gemeinsam mit Ihnen möchten Frau Häseker und Herr Evers diese Wissenslücken schließen und Ihre Fragen rund um das Thema beantworten.

Kontakt:

Yvonne Treptow Tel: 04531 504 689 (Schulsozialarbeit)

^