Die Physik stellt sich vor

Ab der siebten Klasse beginnt bei uns der Physikunterricht.

Mit vielen Schülerversuchen und zahlreichen Projekten erarbeiten unsere Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt ein tiefgreifendes Verständnis für physikalische Zusammenhänge in unserer Umwelt – sei sie nun direkt beobachtbar oder für unsere Sinne verborgen.

Die umfangreiche Ausstattung unserer Physiksammlung mit Materialien lässt kein Themengebiet aus und keine Wünsche offen. Nur so können unsere Schülerinnen und Schüler aus dem Experiment heraus zu Aussagen und Theorien über die Wirklichkeit kommen.

Von der siebten Klasse bis zum Abitur werden die einzelnen Themengebiete immer wieder aufgegriffen und vertieft.

Ein Beispiel zum Thema „Licht“:

Das Verhalten von Licht lernen unsere Schülerinnen und Schüler als geradlinige Ausbreitung von Lichtbündeln in der siebten Klasse kennen und erklären hiermit bereits Phänomene wie Schatten, Sonnen- und Mondfinsternisse oder die Mondphasen und das Reflexionsgesetz an Spiegeln.

In der achten Klasse wird das Licht selbst entschlüsselt und durch Brechung in seiner Ausbreitungsrichtung beeinflusst und in seine Farben zerlegt.

In der Oberstufe wird das Licht zunächst als elektromagnetische Welle behandelt, anschließend dann in der Quantenphysik als Photonen auf seine Teilcheneigenschaften hin beschrieben.

Wichtig ist, dass wir zu jedem Themengebiet – auch in der Oberstufe – experimentell selbst die kleinsten Naturkonstanten bestimmen können. Dadurch legen wir einen wesentlichen Grundstein für eine naturwissenschaftliche fundierte Weltsicht.

November 2018

ZURÜCK