Chemie-Fachschaft

„Ein Gelehrter in seinem Laboratorium ist nicht nur ein Techniker;
er steht auch vor den Naturgesetzen wie ein Kind vor der Märchenwelt.“ – Marie Curie

Unsere materielle Lebenswelt ist ausschließlich aus chemischen Bausteinen zusammengesetzt. Von moderner Energiespeicherung bis zu den Halbleitern in Touchscreens lassen sich chemisch-technische Entwicklungen nicht mehr aus unserer Alltagswelt wegdenken. Das Verstehen unseres modernen Alltags fordert Kenntnisse über Stoffe, deren Eigenschaften und Reaktionen. Sei es, um den Schülerinnen und Schülern nötiges Hintergrundwissen rund um den Klimawandel zu vermitteln, sie zu befähigen, begründet zwischen verschiedenen Haushaltsreinigern zu wählen oder zu erklären, weshalb es überflüssig ist, für „Himalaya Salz“ viel Geld auszugeben. Ab der 7. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler an der TMS durch einen alltagsnahen und forschungsorientierten Chemieunterricht dazu befähigt, Phänomene des täglichen Lebens zu hinterfragen und zu verstehen. Hierbei stehen das selbstständige Experimentieren und das Gewinnen von Erkenntnissen durch eigenes Forschen im Vordergrund. Ab der Oberstufe besteht die Möglichkeit, Kenntnisse und Fähigkeiten im Chemieprofil über das Grundniveau hinaus zu vertiefen. Die Schülerinnen und Schüler mit besonderem Interesse an der Chemie erhalten die Möglichkeit, beim Enrichment-Tag Naturwissenschaften für die Drittklässler der umliegenden Grundschulen Experimente anzubieten. Darüber hinaus organisierten die SchülerInnen der Chemieprofile des E- und Q1-Jahrgangs im Jahr 2019 erstmals einen Experimentierzirkel rund um das klimawirksame Gas Kohlenstoffdioxid für die Klassenstufen 5-9 im Rahmen des Klimatags der TMS. Kurzum: Der Chemieunterricht an der TMS ist alltagsorientiert, beinhaltet viele Experimente und fördert das eigenständige Denken und Handeln der Schülerinnen und Schüler.

– Die Fachschaft Chemie –