TMS Theodor-Mommsen-Schule

Gelebte Partizipation an der TMS - Jugend trainiert für Olympia Tennis - Mädchen

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause haben in diesem Frühling erstmals wieder Wettkämpfe im Rahmen des bundesweiten Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ stattgefunden.

Das Besondere an der Teilnahme der TMS in diesem Jahr war, dass die Initiative für die Meldung eines Tennis-Teams von einer Schülerin stammte: Anayela aus der Klassenstufe 7 trommelte innerhalb kurzer Zeit ein Team aus insgesamt 6 tennisbegeisterten Mädchen zusammen, das erstmals JtfO-Luft schnuppern wollte. Ein hochmotivierter Trainer war mit Fynn Ole aus der Q2 schnell gefunden, der das Training mit den Spielerinnen selbstständig organisierte und durchführte.
In einer spannenden – und leider regenreichen – Begegnung gegen das Friedrich-Schiller-Gymnasium aus Preetz, die am 1. Juni 2022 auf der Anlage des THC Blau Weiß Oldesloe e.V. ausgetragen wurde, konnte sich das Team der TMS im Viertelfinale mit 4 gewonnenen Einzelspielen durchsetzen und sich damit für das Halbfinale qualifizieren, das am 8. Juni 2022 gegen die Sachsenwaldschule aus Reinbek stattfand. Hier musste sich unser Team allerdings der deutlich stärkeren Heimmannschaft geschlagen geben, die nun am 23. Juni 2022 das Landesfinale in Kiel bestreiten wird.


Im Team der TMS (Wettkampfklasse III Mädchen: Jg. 2007-2010) spielten: Sünje (Klasse 6g), Kaja (Klasse 7a), Charlotte (Klasse 7b), Anayela (Klasse 7f), Malou (Klasse 7f), Felina (Klasse 8a).


Sportlehrerin Anne Jessel und Mutter Annika Hutt unterstützten das Team bei Organisation und Durchführung der Spiele im Hintergrund, so dass mit „Jugend trainiert für Olympia – Tennis“ ein schönes gemeinsames Projekt auf die Beine gestellt werden konnte, bei dem Partizipation von allen an Schule beteiligten Gruppen – SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen – gelebt wurde.

^