TMS Theodor-Mommsen-Schule

Juniorwahl an der TMS Bad Oldesloe

Parallel zur Landtagswahl fand unter der Schirmherrschaft des Landesbeauftragten für politische Bildung die Juniorwahl 2022 in Schleswig-Holstein statt. Die Juniorwahl leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass sich junge Leute intensiv mit Politik und ihren demokratischen Rechten beschäftigen. Aus diesem Grund hat sich die WiPo-Fachschaft dafür eingesetzt, dass die Juniorwahl an der TMS Bad Oldesloe stattfindet.

Die Vorbereitung auf die Juniorwahl fand im WiPo-Unterricht statt. Schließlich muss man ja einiges wissen, bevor man seine Stimme abgibt: Wofür ist eigentlich die Erststimme und wofür die Zweitstimme? Welche Parteien treten eigentlich zur Wahl an? Wer hat welchen Standpunkt? Wer will was erreichen, wenn er oder sie in den Landtag gewählt wird?

Am Mittwoch, den 04.05.22 war es dann soweit: Alle Schüler/innen des 8.-, 9.- und E-Jahrganges der TMS Bad Oldesloe durften wählen. Um 07.50 Uhr eröffnete die erste Schülerin der E-ZEb die Juniorwahl, in dem sie ihre beiden Kreuze machte und den Wahlzettel in die offizielle Wahlurne warf.

Die Organisation der Juniorwahl lag vollständig in der Hand der freiwilligen Helfer/-innen: Die 16 Schüler/-innen des WiPo-Profils (E-Jahrgang 2021/22) legten Wählerverzeichnisse an, verteilten Wahlbenachrichtigungen, richteten ein Wahllokal ein und bildeten Wahlvorstände. All das ist wichtig, damit eine Wahl auch wirklich fair abläuft und die Wahlrechtsgrundsätze eingehalten werden.

Besondere Flexibilität mussten die Wahlhelfer/-innen zeigen, als der sogenannte „Abi-Streich“ die zuvor erstellte Planung komplett auf den Kopf stellte. Auch diese Herausforderungen lösten die Schüler/-innen des E-Jahrgangs vorbildlich: Die Abläufe wurden optimiert und so konnte erfolgreich ermöglicht werden, dass innerhalb von nur drei Stunden 450 Schüler/-innen unter Einhaltung der Wahlrechtsgrundsätze ihre Stimme abgeben konnten.

Die Wahlhelferin Rike aus der E-ZEa beschreibt ihre Erfahrungen wie folgt: „Die meisten Schüler/-innen, die heute wählen, wissen in der Theorie zwar sehr genau, wie die Wahl funktioniert, sind dann aber, sobald sie nun das erste Mal vor dem Wahllokal stehen, doch ein wenig überfordert. Wir helfen aber natürlich gerne, damit das erste Wahlerlebnis für alle ein positives ist. In jedem Fall sind die Schüler/-innen jetzt gut auf ihre erste richtige Wahl vorbereitet.“

Henriette, Wahlhelferin und Schülerin des Profils Zukunft Erde, skizziert den weiteren Verlauf: „Nachdem alle Wähler/-innen ihre Stimme abgegeben haben, werden wir die Wahlurne versiegeln. Dann werden wir die Stimmen auszählen – mindestens zwei Mal, bei Unstimmigkeiten auch ein drittes oder viertes Mal. Das Ergebnis wird dann online übermittelt. Am Wahlabend sind die Ergebnisse ab 18.00Uhr auf der Seite des Juniorwahl und des Landesbeauftragten für politische Bildung Schleswig-Holsteins einsehbar.“

^